Home / Uncategorized / Die Kitchenaid Getreidemühle

Die Kitchenaid Getreidemühle

Kitchenaid GetreidemühleDieser Ratgeber soll dazu dienen, dir einen Überblick über die Kitchenaid Getreidemühle zu geben. Gerade als Neuling auf diesem Gebiet ergeben sich oft Fragen auf die man eine Antwort sucht. Der Ratgeber soll dich bei deiner Entscheidung unterstützen und Unklarheiten beseitigen. Im Nachfolgenden wird daher auf verschiedene Fragestellungen eingegangen.

Die Kitchenaid Getreidemühle ist ein Mahlaufsatz für die Kitchenaid Küchenmaschine. Sie dient als nützliches Gadget zur Herstellung eigener Mehlsorten.

Wofür verwende ich die Getreidemühle?

Mit der Mühle können verschiedene Getreidearten gemahlen oder geschrotet werden. Vielleicht wirst du den Aufsatz nicht immer verwenden, sondern dir auch Mehl aus dem Supermarkt kaufen. Doch besonders geeignet ist eine Getreidemühle für das Mahlen von Getreide, das man nicht überall zu kaufen bekommt. Gerade für Allergiker beziehungsweise Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit ist die Getreidemühle eine gute Alternative, um sich das gewünschte Getreide selbst zu zerkleinern und zum Backen oder Kochen zu verwenden.

Wie ist die Verarbeitung und was sind allgemeine Produktinformationen?

Kitchenaid GetreidemühleDie Getreidemühle ist aus Metall und daher sehr massiv und stabil. Sie besteht aus drei großen Teilen, die auseinander genommen werden können. Das Metall am Ende der beiliegenden Bürste dient dabei als Schraubendreher, mit welchen du die außen liegenden Schrauben öffnen kannst.
 
Die Mahlleistung der Mühle liegt je nach Mahlfeinheit bei 50-110g pro Minute. Der Trichter kann ein Volumen bis zu ca. 400g fassen. Die Drehzahl der Schaltstufen 58 bis 220 Umdrehungen pro Minute.Jetzt weißt du erst einmal wofür du die Getreidemühle verwenden kannst. Als nächsten klären wir, was du alles mit diesem Aufsatz bearbeiten kannst.

Welche Getreidearten können gemahlen werden?

Als Getreidearten zum mahlen eignen sich

  • Weizen
  • Hirse
  • Hafer
  • Reis
  • Buchweizen
  • Gerste
  • Roggen
Weiterhin eignen sich auch andere nicht ölende Getreidearten, die einen geringen Feuchtigkeitsgehalt haben. Ein hoher Ölgehalt, wie bei Erdnüssen oder Sonnenblumenkernen, kann das Mahlwerk beschädigen und ist daher ungeeignet.
Auch Gewürze können gemahlen werden.
Die Kitchenaid kann verschieden eingestellt werden. Du hast 10 verschiedene Stufen zur Auswahl, mit denen du arbeiten kannst. Somit bietet sie dir die Möglichkeit, von grobkörnigem Getreide bis zum feinen Mehl, alle Größen zu mahlen bzw. zu schroten. Die Stufen kannst du ganz einfach mit einem Rad an der Seite einstellen.
Aus einer Tasse Getreide erhältst du 150-190g Mehl.
 
Eine Tasse Hafer ergibt etwa 110g Mehl. Solltest du allerdings mehr Mehl mahlen als du sofort verwenden kannst, solltest du das restliche Mehl in den Kühlschrank oder Gefrierschrank stellen. Durch die fehlenden Konservierungsstoffe wird es sonst ranzig.

Die maximale Menge an zu zahlenden Mehl sollte 1250g (10 Tassen) betragen. Nach dem Durchlauf dieser Menge solltest du die Maschine für mindestens 45 Minuten ausschalten, damit sie sich abkühlen kann. Das Herstellen von eigenen Mehlsorten oder auch das verfeinern von Gewürzen ist kann also ab sofort in deiner Hand liegen. Bei den nächsten Fragen klären wir jetzt, für welche Geräte du den Getreidemühlen-Aufsatz verwenden kannst und wie du ihn an deiner Kitchenaid befestigen kannst.

Für welche Geräte kann ich den die Kitchenaid Getreidemühle verwenden?

Die Getreidemühle kann für mehrere Kitchenaid Geräte verwendet werden. Der Aufsatz kannst du für die Modelle Kitchenaid Heavy Duty 5KPM5, KitchenAid Professional 5 Plus Series, Kitchenaid Artisan 5KSM150PS und Kitchenaid Classic 5K45 verwenden.

Wie baue ich die Getreidemühle an meine Kitchenaid Küchenmaschine?

Die Montage der ist ganz einfach. Du musst lediglich den Klappdeckel an deiner Kitchenaid hochklappen und kannst dann die Mühle anstecken. Dann nur noch das Rad neben der Klappe festdrehen und schon ist die Mühle einsatzbereit.Jetzt hast du deine Mühle montiert und erfolgreich dein eigenes Mehl hergestellt. Bleibt noch dir Frage, wie das Gerät zu reinigen ist.

Wie wird die Kitchenaid Getreidemühle gereinigt?

Wichtig ist zunächst die Reinigung vor dem ersten Gebrauch, da sich gegebenenfalls noch restliche Schmierstoffe in der Mühle befinden können. Das Öl kann mit einem Spülmittel abgewaschen werden. Wird das Öl nicht entfernt kann es passieren, dass sich die in der Mühle enthaltenen Steine zusetzen und der Mahlvorgang verlangsamt wird.
 
Nach dem Gebrauch muss die Mühle jedoch nicht jedes Mal gereinigt werden sondern kann einfach ausgeklopft werden. Verwendest du eine grobe Mahlstufe kann es passieren, dass sich das Mahlwerk zusetzt. In diesem Fall musst du die Mühle reinigen. Bei einem Getreidewechsel ist die Mühle immer vorher zu säubern, da sich noch Reste darin befinden können. Dazu reicht meist das Reinigen mit der beiliegenden Bürste.
 
Solltest du die Getreidemühle für längere Zeit nicht benutzen wollen, benetze die Mahlsteine leicht mit mineralischem Öl. Bei der erneuten Wiederverwendung kannst du dann das Öl vorher wieder abwaschen. Die Getreidemühle sollte aber nicht komplett ins Wasser gelegt oder gar in der Spülmaschine gereinigt werden. So hast du lange etwas von deinem Mahlgerät. Nachdem du jetzt einen Überblick zur Kitchenaid Getreidemühle erhalten hast fragst du dich sicher, ob es auch andere Möglichkeiten gibt.

Welche Alternativen Aufsätze gibt es?

Neben der Getreidemühle von Kitchenaid gibt es weitere Alternativen zur eigenen Herstellung von Mehl. Auch andere Aufsätze passen auf deine Kitchenaid. Ein Beispiel ist der Schnitzer Steinmahlwerk-Aufsatz. Dieser mahlt mit seinem Steinmahlwerk außer Mais.
 
Durch die stufenlose Einstellung kannst du deinen Mahlvorgang ebenfalls von fein bis grob auswählen.
Eine weitere Alternative ist die Mockmill Getreidemühle. Auch sie funktioniert als Aufsatz für die Kitchenaid. Sie ist jedoch nicht komplett aus Metall und daher nicht ganz so robust. Ihr Vorteil ist allerdings das Mahlwerk aus Stein. Im Vergleich zu Metallmahlwerken wird dieses nicht so heiß. 

Wann sollte ich mir eine Kitchenaid Getreidemühle kaufen?

Der Kauf einer Kitchenaid Getreidemaschine lohnt sich auf jeden Fall wenn du nicht nur das Standard-Mehl aus dem Supermarkt benutzen möchtest, sondern auf verschiedene Getreidesorten setzt. Du kannst Körner und Samen länger aufbewahren, ohne dass sie ihr Aroma verlieren. Ein weiterer Vorteil der eigenen Herstellung von Mehl ist die Qualität. In der eigenen Mühle wird das volle Korn gemahlen und die meisten Nährstoffe bleiben erhalten. Das Aroma von frisch gemahlenem Mehl ist auch deutlich intensiver.
 
Vor dem Kauf solltest du dir allerdings überlegen, wie viel und wie oft du Mehl herstellen möchtest. Wenn du nicht dein komplettes Getreide mahlen möchtest, sondern die Mühle nur für besondere Gelegenheiten nutzt, ist die Kitchenaid eine gute Wahl. Für einen regelmäßigen Gebrauch solltest du dich nach einer reinen Mühle umschauen und keinen Mahlaufsatz nutzen. Diese mahlen schneller und das Gerät wird nicht so heiß.

Check Also

Kitchenaid Waffeleisen

Kitchenaid Waffeleisen

Kitchenaid Waffeleisen – Einleitung Haben Sie mal wieder Hunger auf Waffeln, wollen aber nicht in ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*